Archiv für November 2010

Heute haben wir mit der Post unsere Auswertung zum Bodengutachten der Firma Clayton erhalten.  Dieses haben wir dann umgehend nach Nordholm weitergeleitet.  Nun warten wir sehnsüchtigst auf den Bauantrag von Prohaus, dieser müßte im Laufe der Woche bei uns eintreffen. Auf unserem Gelände hat sich auch was getan, das Dach unserer Garage ist nun endgültig abgedeckt und der Zaun unseres Grundstückes ist nun weg. Nun kann jeder hier in unserem Ort unseren verwüsteten Garten betrachten. Manch Radfahrer, der hier vorbei fährt droht vom Sitz zu fallen, vor lauter staunereri . Denn so einsehbar war unser Grundstück schon lange nicht mehr.

Leider konnte ich in den letzten 2 Wochen kaum was machen, da ich ausser Gefecht gesetzt war. Mich hatte der Hexenschuss voll erwischt.  Jetzt geht es mir wieder besser und ich hoffe, dass das Wetter noch hält und ich endlich  im Garten aufräumen kann.

09.11.2010

Heute war Tag der Bohrung! Beauftragt mit dem Bodengutachten war die Firma Clayton Umwelt-Consult-GmbH.

Wir hatten mal wieder Glück mit dem Wetter, es regnete den ganzen morgen und als der Bodengutachter kam, hörte es auf zu regnen, sodass er seine Arbeiten bei trockenem Wetter durchführen konnte.

Es wurden 2 Löcher auf unserem Grundstück gebohrt. Die Tiefe der Bohrungen war jeweils 4,00  Meter, da wir ohne Keller bauen. Mit Keller wären es ca. 6,00 Meter gewesen. Lt. Auskunft des netten Mitarbeiter, der bei uns die Bohrung durchgeführt hat, ist der Baugrund unproblematisch und somit sind keine Schwierigkeiten beim Hausbau zu erwarten *freu*

Mittlerweile sieht unser Gelände wie ein militärischer Übungsplatz der Bundeswehr aus.  Letzte Woche wurden die roten Pflastersteine quer durch unsern schönen Rasen entfernt, die 1.Hälfte unserer Dachziegel von der Garage sind auch schon runter.

02.11.2010

Heute war wieder ein erfolgreicher Tag! Wir haben nun die endgültige Zusage der Bank, dass wir unser Haus finanziert bekommen. Wir hatten zwar bereits für den 1. Bau eine Bestätigung, allerdings noch keine offizielle für das Haus von ProHaus. Aber nun ist alles unter Dach und Fach.

Unsere Forderungen an den Insolvenzverwalter ist heute auch raus gegangen. Die Frist zur Abgabe läuft am 14.11.2010 ab. Also ist noch genug Zeit und wir kommen nicht in Verzug. Fraglich ist, ob wir überhaupt jemals wieder was von unserem Geld wiedersehen werden.

Unser großer roter Container wurde heute abgeholt. Darin haben wir alle möglichen Dinge aus dem Keller und Garage entsorgt. Kurze Zeit später war dann auch der neue Container, diesmal ein kleiner für den Bauschutt, angeliefert worden . Dort kommen dann erstmal die Dachziegel und die roten Pflastersteine rein. Unser Grundstück sieht aus wie ein Schlachtfeld, da wir die Materialien erstmal auf dem Rasen vor sortiert haben.

Das Grünzeug (Efeu) entlang unseres Grundstückes wurde von mir entfernt. Darauf wollen wir die Pflastersteine lagern, die noch Platz  machen müssen für die Bodenplatte, da wir nicht wissen, ob wir diese noch brauchen werden.

Nun müssen wir im Laufe der Woche alles zum Betriebshof fahren. Gut dass wir uns diese Jahr einen Anhänger gekauft haben. Das spart jede menge Zeit.