Archiv für Juli 2011

Eigentlich ist das momentane Wetter ja super für uns Bauherren. Da kommt man beim Innenausbau nicht so leicht ins schwitzen. Aber für uns ist es leider echt ne Geduldsprobe, ständig müssen wir das Abkleben unterbrechen, weil Petrus mal wieder der Meinung ist,  seine Schleusen für uns öffnen zu müssen.

Da das Wetter diese Woche nicht ganz so launisch  wie die Tage zuvor war,  konnten wir nun endlich das Abkleben erledigen.

Insgesamt waren es 7 Außenecken, 3 Innenecken und 8 Fensterecken. Dementsprechend hat das Kleben Zeit in Anspruch genommen.

Zu den Ecken an den bodentiefen Fenstern gibt es im Ausbauordner und auf der Verpackung der Klebebahn keine Beschreibung. Man klebt es einfach so gut, wie man kann.  Nur dicht muss es sein.

Vielleicht könnte man diesen Punkt im Ordner noch erklärend ergänzen.  Ebenso findet man zur Unterfütterung (Mörtel) dieser Ecken am Fenster keinerlei Hinweise. Daher wollte ich für die zukünftigen Bauherren nochmal kurz aufschreiben, dass das Untermörteln der bodentiefen Fenster an den Ecken nicht erfolgt.  Es wird nur die lange Seite des Fensters untermörtelt.  So hat man dann zum Schluss ein Loch im Bereich des Sockels,  welches dann mit der Klebebahn zum Schluss überklebt wird.

Jetzt müssen wir noch das Styropor anbringen und dann sind wir endlich fertig. Es wird Zeit, denn die Maurer haben sich für in 2 Wochen angekündigt. Juppieh, dann sind die Steine endlich vom Hof verschwunden.  Und in ca. 4 Wochen soll unser Haus von außen komplett fertig sein  (mit Putz und Farbe).

Zwischenzeitlich wurde die Entlüftung unseres Bades installiert, das Gäste-WC sowie der Hauswirtschaftsraum mit der blauen Folie verlegt. Ab Donnerstag soll es laut Wetterbericht wieder schön werden. Hoffentlich können wir dann in einem Arbeitsgang die Isolierung mit dem Styropor fertig stellen.

Die letzte Woche haben wir oben weiter gewerkelt. Die Wände von Meikes Zimmer sind nun mit den Rigipsplatten geschlossen. Die Decke ist noch offen. Dies wollen wir erst zum Schluss machen, wenn alle Wände im oberen Geschoss mit Rigips beplankt sind. Wir haben dazu vorher die Dampfbremsfolie angebracht. Sieht nicht so dolle aus, weil das Blau doch recht viel Licht aus dem Raum nimmt.

Fummelig wird es auch hier wieder bei den Fenstern..Da wir aber genug davon haben, werde ich hier bestimmt noch zum Profi werden.

Das Abkleben der Tackernadeln an den Wänden haben wir uns erspart, da ja die Rigipsplatten fest auf der Folie verschraubt wird. Das würde laut Hinweis vom Ausbauberater zur Abdichtung ausreichen. Wir haben nur beim Verlängern der Bahnen, den Übergang mit Klebeband abgedichtet.

Aktuell sind wir nun im Gästezimmer beschäftigt. Auch hier haben wir bereits die Folie und einen Teil der Rigipsplatten angebracht. In diesem Zimmer wird auch das Heizungsrohr im Spezial-Schacht angebracht werden. Wie wir das machen und wie es aussieht, werden wir dann später berichten.

Eure Martina

 Es ist ja nicht so, dass wir nicht wollen, aber irgendwie bekommen wir die Sockelisolierung nicht auf einmal fertig gestellt. Gestrichen hatte ich ja komplett letzte Woche. Am Samstag war das Wetter uns gnädig und wir haben angefangen, die Außenecken zu kleben. Ich dachte wir schaffen das locker an einem Tag. Aber das war natürlich nicht der Fall. Denn wir haben bedingt durch unseren Versatz des Hauses jede Menge Ecken. Das nächste mal kaufen wir einfach quadratisch, praktisch gut. Denn das Abkleben der Ecken ist echt ne Fummelei und es dauert ewig. Wir haben an diesem Tag 5 Außenecken geschafft und eine fehlt noch. Wir wollten dann die restlichen Innenecken und die langen Seiten am Sonntag fertig stellen. Und ratet mal, was am Sonntag war! REGEN REGEN REGEN. Also haben wir unseren Plan mal wieder umgeschmissen und uns auf den Innenausbau konzentriert.

 

Wir haben heute zufällig einen Artikel aus der Wormser Zeitung über unseren ehemaligen Bauträger entdeckt.

Wer lesen mag:

http://www.wormser-zeitung.de/region/worms/wirtschaft/10808779.htm

Wir sind gespannt, ob die Ermittlungen vom Staatsanwalt zu einem Ergebnis führen. Wir hatten diesen Betrüger ja auch angezeigt. Ich würde mich freuen, wenn  wir eine Aussage vor Gericht machen dürfen.

Kleines Update zum Bau: Ich habe heute den ganzen Tag den Voranstrich für den Sockel aufgepinselt. Mir tut der Buckel weh und meine Finger samt Arme sind mit schwarzen Pünktchen und Strichen übersäht. Hat jemand eine Ahnung, wie ich das wieder von der Haut runter bekomme?

Eure Martina

10.09.2011  Nachtrag:

Den Voranstrich bekommt man am besten mit einfachem Speiseöl von den Händen.  Kurz einwirken lassen und dann kräftig rubbeln.

Wir haben uns eine kurze Erholungspause gegönnt. Kurzfristig eine Ferienwohnung gebucht, Sachen gepackt  und schon konnte es losgehen!

Unser Urlaubsziel für eine Woche war der Glubigsee im Spreewald. War eine tolle, erholsame Woche! Wir können jedem empfehlen dort  Urlaub zu machen, der absolute Ruhe vom Bau- und Alltagsstress braucht. Der Ferienort ist für Familien mit Kindern ideal.

Hier nur einige Angebote:

Radfahren, baden im See,  Boot ausleihen, Angeln, Golf und Tennis spielen, Rodeln, Tierparks besuchen, schwimmen in einer Therme usw…usw..

Leider wurde unser 1. Tag von einer nicht so schönen Nachricht von zu Hause ein wenig getrübt. Unserm Schäferhund mussten am Montag  in einer Not-OP  12 Zähnen gezogen werden. Er hatte am Sonntag angefangen stark aus dem Maul zu bluten . Einzige Rettung war die Entfernung der entzündeten Zähne. Anzeichen für eine Entzündung hatten wir vor unserer Abfahrt nicht bemerkt. Schließlich schauen wir unserem Gates nicht täglich ins Maul :-) Aber er hat es trotz seines Alters sehr gut überstanden.Vielen lieben Dank an Simon, unserem Mitarbeiter, der die OP am Montag in die Wege geleitet hatte.

Dann erhielten wir am Mittwoch die nächste Überraschung am Telefon mitgeteilt. Es würden gerade 12 Paletten Steine zum entladen vor unserer Haustüre stehen! Wir hatten aber bei ProHaus keine abgerufen, da wir aufgrund des schlechten Wetters die Sockelisolierung noch nicht erledigt hatten.   Erst dann kann ja gemauert und verputzt werden. Gut , dass Simon zu diesem Zeitpunkt im Büro war und das Abstellen der Paletten organisiert hatte. Nun steht unser Hofeingang voll mit den Steinen. SCHREI!!!!

Da fährt man seit 2 Jahren mal wieder für eine Woche in den Urlaub…und dann so was. Aber das sind wir ja gewohnt *zwinker*.

Wir werden nochmal nachforschen, wie es zu der nicht abgesprochenen Lieferung kam. Hoffentlich stehen nächste Woche nicht die Maurer vor der Tür!

Vor unserem Urlaub haben wir die komplette Elektrik samt Datenkabel im Oberen Geschoss verlegt.  Das Bad ist mit Dampfbremsfolie und den Rigipsplatten fast verschlossen. Es fehlt nur noch die Verkleidung an den Fenstern. Das WC und die Installationen für das Waschbecken sind vorbereitet. Meikes Zimmer und das Gästezimmer sind mit Spanplatten komplett geschlossen.

Am Montag geht es für uns am Bau wieder weiter. Dann werde ich wieder öfter hier berichten.

Eure Martina