Archiv für November 2011

Es sind ja schon ein wenig her, seit dem ich das letzte mal berichtet habe. Ich hab ein wenig den Überblick verloren, wann wir was gemacht haben.

Also gibt es hier ein Update nach Räumen sortiert.

Hauswirtschaftsraum:

Die Heizung steht nun auf dem fertig gefliesten Sockel. Beim rein tragen haben wir 4 starke Männer zum helfen engagiert. Leider steht diese nun ein wenig schief auf dem Sockel, da das Styropor unter dem starken Gewicht nachgegeben hat. Da müssen wir noch ein wenig ausgleichen, damit sich der Sockel zusammen mit dem Estrich dann wieder gerade ausgleicht.

Die Wände und die Decken wurden zwischenzeitlich mit Rigips beplankt. Die Wände sind mehrfach gespachtelt und geschliffen worden. Keine schöne Arbeit, ich hab nach dem Schleifen ausgesehen wir ein Schneemann !

Weiter geht es dann mit dem Spachteln der Decke. Wir freuen uns schon drauf!

Eingang/Flur:

Auch hier haben wir die Wände und Decke  mit Gipsplatten beplankt.

Wohnzimmer:

Die Wände und der Stahlträger sind mit Rigipsplatten beplankt. Die Lattung für die Decke wurde ebenso montiert.

Stromkabel für die Deckenbeleuchtung ist vorbereitet und liegt auf der Lattung. Dies hat wieder ein wenig Zeit beansprucht, da wir ja dort 15 Strahler einsetzen wollen.

Leider haben wir im Wohnzimmer und auch im Esszimmer festgestellt, dass die großen Fenster nicht richtig festgeschraubt waren. Wenn man feste dagegen gedrückt hat, hat der ganze Rahmen hin und her gewackelt. Wir haben das festgestellt, weil auf einmal die Fenstertüren nicht mehr gescheit geschlossen haben.

Der Fehler wurde aber zwischenzeitlich vom Kundendienst behoben.

Schlafzimmer/ Meikes Zimmer/ Gästezimmer:

Die Zimmer sind fast fertig. Hier muss ich nur noch einmal schleifen.

===============================================================================

Der Strom wurde einmal komplett geprüft. Wir wollten ehe wir die Wände spachteln sicher gehen,

dass alles funktioniert. Wir haben nur im Gästezimmer eine Steckdose, die nicht geht. Ist aber nicht tragisch, bei der Menge an Dosen ist es leicht zu verschmerzen. Ansonsten funktionieren alle Steckdosen und Lampen Einwandfrei.

Ach hatte ich schon erwähnt, dass wir unser Bad oben wieder geändert haben. Mir hatte  die Position des WC neben der Badewanne nicht 100 % gefallen. Also haben wir beschlossen, die Badewanne unter die Schräge zu setzen und die Toilette neben dem Fenster. Unser Gas/Wasser-Monteur hat es gefreut: Schließlich durfte er die ganze Konstruktion aus unserem 1. Versuch wieder komplett abmontieren.

Seit 27.09.2011 ist ProHaus bekannt, dass wir das Problem mit der Dachabdichtung haben. Das sind nun insgesamt 56 Tage !

Bis dato wurden in dieser Zeit vom Kundendienst ProHaus der Grundputz entfernt und die Dachabdichtung korrekt angebracht. Dann rückten die Verputzer von der Firma Kress an und brachten den Grundputz auf. Eigentlich sollte 2 Tage später der fertige Putz drauf sein.. Ebenso sollte nochmal ein Versuch gestartet werden die Dachziegel zu reinigen.

Abschließend war geplant, dass ein Mitarbeiter vom Kundendienst kommt, um restliche Kleinarbeiten am Dach und Haus zu erledigen.

Wir sind nun echt sauer! Die Verputzer von der Firma Kress sind nicht erreichbar, der Kundendienstler ist nicht aufgetaucht, angeblich wäre in Bayern ein Haus noch einzudecken gewesen und dass hätte nun Vorrang gehabt aufgrund des kommenden Winters.

Wir sind, das mag ich mal von uns behaupten, echt verständnisvolle Bauherren, aber nun ist der Punkt bei mir erreicht, wo der Kanal voll ist.

Es hat so gut angefangen, Beratung durch den Verkäufer -Top! Hausaufbau -Top! Material -Top!.

Jeder , der bei uns im Haus war hat gestaunt. Und nun bekommen wir dauernd fragen gestellt, warum das Gerüst denn noch steht !!!!!!

Wir stoßen da auf ungläubige Blicke, weil keiner nachvollziehen kann, warum die Beseitigung der Mängel so lange dauert.

Wir haben nur Glück, dass wir an keinen Auszugs-Termin gebunden sind. Vielleicht ist das aber auch unser Fehler gewesen, weil wir immer gesagt haben: „Nur kein Stress! Wir wohnen ja gut!“

Wir haben nun neue Termine genannt bekommen. Ich hoffe, dass diese auch eingehalten werden.

Sonst sehe ich mich leider gezwungen Weihnachtslichter für das hässliche Gerüst auf Kosten von ProHaus bestellen zu müssen.

So ich wollte mir mal hier ein wenig Luft machen. Über den aktuellen Stand unserer Baustelle werde ich die Tage dann genauer berichten.

Eure Martina