Archiv für Juni 2012

Endlich kann ich wieder sicheren Fußes nach oben gelangen, denn heute wurde die Treppe von ProHaus eingebaut. Sie sieht richtig toll aus und macht unser Haus ein großes Stück wohnlicher.

Die Monteure haben ca. 3 Stunden gebraucht , um die Treppe zu installieren. Meine Bedenken, dass dabei die Wände wieder beschädigt werden könnten, hat sich als überflüssig herausgestellt.

Und hier die Bilder zu unserem Prachtstück:

Es ist vollbracht. Das Treppenhaus wartet nun auf den Einbau der Treppe.

Wir sind total erleichtert, dass wir die Arbeiten hinter uns gebracht haben. Das war ein ganz schöner Akt, die Tapete und die Farbe an die Wände zu bringen. Unser Treppenhaus ist ja nicht gerade das Größte, also hatten wir nicht so viel Platz um das Gerüst herum. Das ständige hoch und runter krabbeln hat bei uns beiden „Sesselpupsern“ ganz schön Muskelkater verursacht. Aber wie sagt man so schön: „ Wenns vorbei ist, vergisst man all die  Qualen und Anstrengungen“.

Wir Ihr seht, haben wir keine Vliestapete von RASCH genommen. Ich glaube mein Schatz wäre gestorben, bei der langen Bahn die Tapete ohne Stoß an die Wand zu bringen. Wir denken auch, dass mit der Zeit vielleicht doch mal nach gestrichen werden muss, schließlich haben wir eine Tochter, die sich gern an der Wand entlang festhält. Versteh ich zwar nicht, weil dort ja kein Geländer ist, aber ich glaub, dass machen viele Kinder, weil dort die Stufen breiter sind und sie sich sicherer fühlen. Nicht auszuschließen, dass dabei auch mal Spuren hinterlassen werden :-( .

Und da uns das Bild von der Wand ohne Stoß recht gut gefällt, haben wir unseren Plan alles mit RASCH weiter zu tapezieren wieder verworfen. Nur das Gästezimmer wird noch mit RASCH tapeziert, da wir die Tapete schon gekauft haben, der Rest der Bude wird tapeziert und gestrichen.

Da wir bei dem Boden auf einen Fliesensockel verzichten, haben wir die Fuge zwischen Wand und Fliese im Treppenhaus  mit Silikon ausgespritzt. Darauf werden dann die Leisten gesetzt. Somit haben wir den Boden abgedichtet, sollte mal ein Eimer Wasser oder ähnliches auf dem Boden auslaufen.

Hier ein kurzer Erfarungsbericht über unsere Montage der Fenstersims . Wir haben die Standart-Sims von ProHaus damals aus der Bemusterung rausgenommen und uns für Granit entschieden.  Also ab in den Baumarkt, den  Granit ausgesucht und gleich dort passend zuschneiden lassen. Wir haben für beide Sims incl. Zuschnitt 40 EUR bezahlt. Wie wir finden – ein echt guter Preis !  :-)
Dann ging es an den Einbau:
Die Folie wurde an der Stelle, wo die Unterfütterung angebracht wird gekürzt und mit dem Eurasol-Klebeband am Fenster  abgedichtet.  Für die Unterfütterung wurde im  unteren Fenster eine Span- und Rigipsplatte  benötigt .  Im oberen Fenster haben wir 2 Spanplatten festgeschraubt. Auf diese Unterfütterung wurde dann der Granit-Sims befestigt. Der untere Wandanschluss wird im Anschluss noch beigespachtelt.

Es wird……

Der Boden im EG ist nun auch fast fertig. Aktuell wird noch verfugt und fleißig mit Silikon abgedichtet.

Die Bautreppe haben wir auch entfernt.  Irgendwie konnte ich das Ding ja eigentlich nicht mehr sehen, aber jetzt, wo es weg ist, vermisse ich es doch ein wenig. Sie hinterlässt halt doch eine Lücke im Treppenaufgang ;-) Ich kann aktuell gar nicht nach oben, da ich mich auf die Leiter nicht hoch traue. Also muss ich nun warten bis die endgültige Treppe eingebaut ist. Mal schauen ob es mit dem Gerüst, was wir noch organisieren müssen besser wird.  Wir haben uns entschlossen, das Treppenhaus komplett fertig zu stellen ( Tapezieren und Malern) und hoffen, dass beim Einbau der Treppe nicht allzuviele Macken auf der Wand hinterlassen werden.

Eigentlich wollen wir ja schon längst die Bodenfliesen legen lassen, da die Lieferung der Treppe für den 06.06.2012 geplant war. So wie es aussieht hat unser Estrichleger wohl vergessen, den Trocknungsbeschleuniger in den Estrich zu mischen. Das hatte zur Folge, dass wir nun mit über 4 Wochen im Verzug sind, was den Bodenbelag betrifft.  Das ist ärgerlich, da wir bereits die Küche  Ende Juni erwarten und wir den Termin für die Treppe um 3 Wochen nach hinten verschieben mussten. Auch den Termin mit dem Fliesenleger wurde nochmal verschoben, da dieser ja bereits andere Termine auf Baustellen hatte.  Der Fliesenleger braucht nun ungefähr 2 gute Wochen bis der Boden im Haus verlegt ist.  So sieht es aus, wenn ein Termin platzt, hat man mit den Folgeterminen richtig Spaß !

Wir lassen erst das OG komplett fliesen, bevor wir die Bautreppe entfernen.  Somit müssen die Fliesenleger nicht über das  Gerüst ins OG krabbeln. Auch das Hochtragen der Fliesen ist mit Bautreppe wesentlich einfacher.

Die Böden sind oben fast komplett fertig gelegt und werden morgen verfugt.  Unten ist bereits ein Teil des Gäste-WC´s , Flur und der Bereich der Treppe fertig.  Am Freitag kommt die Bautreppe dann raus, damit wir das Treppenhaus endlich fertig stellen können.

Und hier wieder mal ein paar Impressionen vom Fußboden: