Dem Schornsteinfeger zufolge sollten wir für die Verlegung der Kaminrohre einen extra Schacht installieren. Und da wir uns ja an  diese Vorgabe halten müssen, haben wir uns am Samstag dran gemacht,  diesen Schacht zu setzen. Wir haben uns für das System von der Firma “Skoberne” entschieden und im Gäste-Zimmer installiert.

Ich hab hier mal den Link für die näheren Beschreibung dieses Systemes  eingefügt:

http://www.skoberne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=97&Itemid=196

Damit wir  das System installieren konnten,  mussten wir erst mal eine Öffnung im Dach machen , damit das Rohr dann zum Schluss durchgeführt werden kann. Ich hatte mal wieder herzklopfen…wie immer, wenn mein Schatz oben auf dem Dach rumwerkelt.

Die Einzelnen Elemente des Systems werden mit einem Spezialkleber miteinander verbunden. Jetzt müssen wir erstmal abwarten bis das Zeugs getrocknet ist, damit wir die Rohre letztendlich durchführen können.

4 Kommentare zu „13.08.2011 Kamin wurde gesetz“

  • Michael:

    Hi,
    wir bauen ebenfalls das ProStyle 128. Leider habt Ihr keine Mailadresse von euch angegeben bzw. ich kann keine finden. Dann könnte man sich mal mit Tipps/Tricks und Erfahrungen austauschen.

    Grüße
    Michael

  • admin:

    Hallo Michael!

    Ich hab Dir eine Email zukommen lassen.

    Liebe Grüße
    Martina

  • OG:

    Sehr geehrte Bauherrschaft,

    da ich gelegentlich unsere Produkte “google”, bin ich mit Interesse auch auf Ihren Blog gestoßen. Da sie unser Produkt SKOBIFIX installiert haben, erlauben Sie mir bitte den Hinweis, dass offensichtlich nicht die zum System gehörende Dachdurchführung bzw. Mündungsausführung verwendet wurde.

    Unsere Schacht- und Abgassysteme der Produktreihe SKOBIFIX sind in den Abmessungen extrem klein und raumsparend konzipert. Da die Betriebsweise i.d.R. raumluftunabhängig ist, wird die Verbrennungsluft über das Mündungselement und den Schacht zum Brennwertgerät geführt. Daher ist es für den Betrieb sehr wichtig, dass die Installation die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt. Unsere Mündungslemente/Dachdurchführungen sind speziell auf die kleinen Innenabmessungen des jeweiligen Schachts abgestimmt und haben eine exakt auf die Abmessung rechteckig geformte Einsteckhülse.

    Ich hoffe, dass hier bei der offensichtlich “bauseitigen Lösung” dieser Punkt berücksichtigt wurde, damit ein störungsfreier Betrieb gewährleistet ist.

    Selbstverständlich stehe ich bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Skoberne Schornsteinsysteme GmbH

    Olaf Goldschmidt
    Vertriebsleiter

  • admin:

    Hallo Herr Goldschmidt,

    danke für Ihre Erläuterungen.
    Bei unserem Schacht wurde alles gemäß den Angaben unseres Schornsteinfegers ordnungsgemäß installiert und auch abgenommen.
    Vielen Dank für Ihren Rat :-) !

    Ich denke das Ihr Hinweis für zukünftige Bauherren sehr wertvoll sein kann.

    Viele Grüße
    M. Reinheimer

Kommentieren