Die letzten Tage haben wir folgende Wände mit den Spanplatten geschlossen:

- Küche

-Esszimmer

-Wohnzimmer

-Schlafzimmer

Das bedeutet, dass wir immer weniger von der gelben Wolle sehen *freu*.  Es fehlen doch Teile im Flur/ Eingang, Gäste-WC, Treppenaufgang und Flur im  OG.

So langsam wird es komplett und der Stapel mit den Spanplatten wird immer weniger.

6 Kommentare zu „30.08.2011 Spanplatten“

  • Manu:

    Hallo,

    wir werden auch demnächst mit Prohaus bauen, warten nur auf den Bauantrag.

    Ich hab da mal eine Frage. Musst die Dampfsperre nicht unter die Spanplatten? Ich hab das bis jetzt immer in den anderen BT gesehen. Danke für eure Antwort.

    LG
    Manu

  • admin:

    Hallo Manu,

    die Dampfsperre kommt zwischen Spanplatte und Rigips. Die Folie dichtet das Haus von innen nach außen ab. Sollte es also Feuchtigkeit geben, dann dringt diese zuerst durch die Rigips-Platte und stoppt dann bei der Folie. Würde die Folie vor der Spanplatte befestigt, wäre später viel mehr Aufwand bei der Sanierung nötig und es würde auch erst viel später auffallen, dass Feuchtigkeit im Haus ist, da es eine ganze Weile dauert bis die Spanplatte durchgenässt ist.
    Eigentlich dürfte das bei den Tagebüchern nicht anders stehen. Es sei denn, es sind Bautagebücher von anderen Anbietern. Denn die Meisten bieten diese Spanplatte nicht an. Da wird dann direkt nach dem Dämmen die Folie und dann der Rigips angebracht.

    Liebe Grüße
    Martina

  • Manu:

    Hallo Martina,

    klingt ganz logisch was du sagst, aber ich hatte mir einige Bilder in den Bautagebüchern angeguckt und wir waren vor ein paar Wochen bei einem Bauherrn, der gerade beim Innenausbau ist und er hatte die Folie direkt über die Dämmung angebracht. Da versucht man sich schlau zu machen und wird nur verwirrt.

    Gibt es von Prohaus eine Anleitung? Wir haben noch nichteinmal angefangen und es geht schon drunter und drüber, hach je.

    Danke für deine Antwort.

  • Iris und Frank:

    Hallo,

    Martina hat völlig recht mit dem was sie schreibt. Wenn Ihr euch bei einem Bauherren die Verarbeitung angesehen habt, war es warscheinlich im Dach oder Decke. Hierbei kommt keine Spanplatte an den Schrägen bzw Decke.
    Ansonsten immer zwischen Spanplatte und Gipsplatte.

    LG
    Iris und Frank

  • admin:

    Hallo Manu,

    Was Iris und Frank schreiben, könnte das gut beschreiben, was Du bei einem anderem Bauherren gesehen hast. Denn an der Decke kommt tatsächlich keine Spanplatte dran, da wird die Folie direkt nach dem Dämmen aufgebracht.

    Ja, es gibt eine Anleitung. Das ist ein Ordner, den bekommt man vor Hausaufstellung zugeschickt. Da hat man dann genug Zeit sich im Vorfeld schon mal schlau zu machen.
    Macht Euch keine Sorgen, es gibt ja noch den Ausbauberater, den man Fragen kann. Der kommt nach dem Hausaufbau persönlich vorbei und erklärt viele Arbeitsschritte. Einen Tip hab ich da noch, einfach den lieben Mann mal unterbrechen und stoppen, wenn einem alles zu viel wird. In der Regel spulen die ihr Programm im Zeitraffer runter und man versteht nur Bahnhof. Zumindest war das bei mir so.

    Liebe Grüße Martina

  • Manu:

    Danke nochmal für die Aufklärung. Es war tatsächlich so, die Folie in der Dachschräge wurde direkt auf die Dämmung angebracht. Im Bereich EG war schon alles geschlossen, soweit ich mich erinnern kann.

    Naja, that wird schon irgendwie :)

Kommentieren